Rufen Sie an: +49 221 99 555 10 17

Dr. Stephan Scholtissek

Scholtissek

Vita

  • 1979 – 1984 Studium an der TU Hannover
  • 1985 – 1987 Studium am Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin Göttingen
  • 1987 Tätigkeit beim Medizintechnologieunternehmen Dräger in der Forschungsabteilung
  • 1991 Tätigkeit in der Unternehmensberatung bei AT Kearney und Bain & Company
  • 1997 Tätigkeit bei Accenture
  • 2000 – 2006 Geschäftsführer von Accenture Deutschland
  • 2006 Vorsitzender bei der Ländergruppe Deutschland, Österreich und Schweiz
  • 2011 Geschäftsführender Gesellschafter von New Horizons

Vortragstitel

Digitalisierung in der Weiterbildung – Erfahrungen und Tipps aus 10 Jahren „Blended Training“

Schwerpunkte

  • Blended Training (oder hypbrid training oder blended learning)
  • Praktische Erfahrungen und deren theoretische Untermauerung
  • Marktvolumina und Kundenbefragung
  • Innovative New Horizons Trainingslösungen

Inhalt

Die neue Strategie, die neue Organisation und die neuen Prozesse sind ebenso implementiert wie das neue IT-System. Aber der Finanzvorstand sieht die erwarteten Ergebnisse nicht in seiner Gewinn- und Verlustrechnung. Neben hastig erstellten Business Cases und/oder inhaltlich falschen Lösungen liegt es vor allem am fehlenden Training der Mitarbeiter.

Der Vortrag möchte durch Darstellung der modernen Möglichkeiten des Trainings die Motivation steigern, die Lücke zwischen theoretisch möglichen Verbesserungen und den üblicherweise real erreichten zu schließen. Dazu gleicht der Autor eigene, relevante Erkenntnisse zum Training wie „Menschen lernen unterschiedlich“, „Lernen ist ein aktiver Prozess“ oder „Man lernt vor allem aus Fehlern“ mit den zugehörigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ab. Zudem werden zur Abrundung immer wieder Tipps und Tricks aus 10 Jahren Erfahrung mit (blended) Trainingslösungen weitergegeben. Der mit Abstand wichtigste Tipp „Üben hilft“ gilt nicht nur für Spitzensportler oder Spitzenmusiker sondern umso mehr in der professionellen Weiterbildung.

Danach werden die Kundenwünsche – von Trainierenden wie Trainingseinkäufern – des mindestens 20 Milliarden Euro umfassenden deutschen Trainingsmarktes aufgezeigt: „Trainer und Trainee können sich persönlich sehen und miteinander sprechen“, „Trainees können gezielt das trainieren, was sie benötigen …“, „Trainees können persönlich miteinander sprechen“ und „die Trainees können jederzeit Lerninhalte wiederholen“. Mehrfach unterstrichen wird die Unverzichtbarkeit eines kompetenten Trainers.

Abgerundet wird der Vortrag anhand ganz konkreter Blendend Training Angebote eines der größten weltweit unabhängigen Trainingsanbieters, New Horizons, wie Technik im Training genutzt werden kann, um diese Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen.

Send this to friend