Rufen Sie an: +49 221 99 555 10 17

Dr. Peter Dern – Referent des Weiterbildungskongresses „Bildung im Turm“ 2016

Dr. Peter Dern – Referent des Weiterbildungskongresses „Bildung im Turm“ 2016

Im Rahmen unseres Weiterbildungskongresses „Bildung im Turm“ erfolgt eine Interviewreihe mit unseren Referenten. Dr. Peter Dern spricht am 27. Januar 2016 auf dem Kongress über das Thema:

Digitale (Lern)-Welten

Zur Person:

Dr. Peter DernPeter Dern arbeitet im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung seit mehr als 14 Jahren. Er begann seine Karriere bei SAP, wo er den Vertrieb und die Durchführung des kompletten SAP-Kunden- und Partnerschulungsgeschäfts in Deutschland verantwortete. Nebenher arbeitete er als Unternehmensberater mit Fokus auf Training und Change Management bei Großkunden der SAP. Zusammen mit dem Swiss Center of Innovation in Learning (SCIL) an der Universität St. Gallen entwickelte er ein SAP-Service-Angebot für Personalentwickler und Akademieleiter zur Evaluation und Optimierung firmeninterner Ausbildungsprogramme.
Heute leitet er die Corporate University bei der Software AG, kümmert sich um die Zusammenarbeit mit Universitäten auf der ganzen Welt und treibt als Initiator des „Fast Startup-Programms“ Innovation und die Förderung junger Unternehmen voran. Er ist Mitglied der nationalen Plattform Industrie 4.0 des BMBF/BMWi in der AG Arbeit, Aus- und Weiterbildung und seit Anfang 2015 Vorstand für Strategieentwicklung bei der „European Association of Training Organizations (eato)“, einem Zusammenschluss von führenden Bildungsanbietern in Deutschland und dem angrenzenden Europa.

  • Ihr Vortrag dreht sich um das Thema „Digitale (Lern)-Welten“. Was macht Ihren Beitrag besonders?

Vielen Menschen – gerade jene mit nicht-technischem Hintergrund – empfinden Digitalisierung als Bedrohung. Big Data, Automatisierung, Vernetzung von allem mit jedem – das sind Schlagworte, hinter denen hauptsächlich Gefahren gesehen werden. Im Bereich der Bildung kommt noch hinzu, dass dort die Digitalisierung verkürzt wird auf die Frage „IPads im Klassenzimmer“, also auf die Geräte und Methoden, statt die Inhalte und Themen.
Mit meinem Vortrag versuche ich zu ergründen, was sich hinter dem Begriff „Digitalisierung“ tatsächlich verbirgt, welche Chancen (neben den bekannten Risiken) sich für Unternehmen aller Branchen dadurch ergeben und welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die betriebliche Ausbildung und Qualifizierung hat.

  • Auch in diesem Jahr haben wir für „Bildung im Turm“ ein heterogenes Referenten-Team zusammengestellt. Was finden Sie an Ihrem eigenen Berufsbild spannend?

Da ich in der Softwarebranche arbeite, erlebe ich den technologischen Wandel sozusagen an vorderster Front. Wissen und Innovation sind die einzigen „Rohstoffe“, die es in diesem Gewerbe gibt; daher ist die Weiterbildung von Menschen einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren für Software-Unternehmen im globalen Wettbewerb, vor allem dann, wenn sie nicht aus einem riesigen Pool an Nachwuchskräften beliebig rekrutieren kann (wie das für eher mittelständische Unternehmen in „old Europe“ der Fall ist). Dieses Spannungsfeld zwischen Technologie, Mensch und Markt empfinde ich als Verantwortlicher für die Weiterbildung unserer Mitarbeiter stets aufs Neue fordernd und anregend.

  • Ein Blick zu den Kollegen: Auf welchen Beitrag sind Sie gespannt?

Schwierige Frage – eigentlich würde ich mir gerne alle anhören! Den Vortrag von Axel Rachow zum Thema „Trends und Techniken der Visualisierung“ hätte ich mir gerne angeschaut, der läuft aber zeitgleich mit meinem Beitrag. „Die goldenen Regeln für ein zeitgemäßes Talentmanagement“ von Prof. Dr. Klaus Stulle werde ich mir sicher anhören, ebenso Stefan Marx‘ Beitrag zu „Business Development mit Online-Analytics“.

  • Zusatzfrage: Waren Sie beim ersten Kongress dabei? Wie war Ihre Erfahrung aus dem letzten Weiterbildungskongress „Bildung im Turm“?

Ja. Sehr gute Themenauswahl, tolle Anregungen. Freue mich auf weitere Kongresse dieser Art!

Vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns auf Ihren Vortrag!

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket, um sich diesen interessanten und viele weitere spannende Vorträge anhören zu können.